In den Mund gelegt (15)

 Gruselkabinett (65) 2009 08 29_2747

Melodie nachzusehen bei Marlene Dietrich. Ich bin für 2 Tage abwesend am Pastetenbackkurs bei Lucas Rosenblatt.
 
AddThis Social Bookmark Button

19 Kommentare zu „In den Mund gelegt (15)“

  1. Pastetenbackkurs bei Rosenblatt – ja, da wäre ich gerne dabei. Hoffe aber dann doch, hier im Blog genügend „abstauben“ zu können. Bitte bald posten, denn Weihnachten naht.

    Die Proportionen der obigen Dame sind schon faszinierend, zierliche Oberschenkel zu dicken Unterschenkeln, der Sitz des Euters und der offene „Ochsenschwanz“ – ein besonderes Exemplar.

  2. Schock in der Morgenstunde! Was bitte ist DAS???? Der personifizierte Rinderwahn? :shok: Oder kommen der irre Blick und das verrutschte Euter am Ende von dem Getränk, das dieses „Wesen aus einer anderen Welt“ da auf dem Tablett balanciert? 👿
    Bei Marlene Dietrich heißt es weiter:
    „… dem hau ick inne Seiten un‘ tret ihm uffs Pedal…“ :mrgreen:
    LG Heidi

  3. Ich hoffe dieses Wahnsinnstier begleitet dich nicht zum Pastetenbackkurs;-)Viel Spaß dort und ich freu mich schon sehr auf deine Berichte und/oder Rezepte!
    liebe Grüße

  4. Arme Lola, was haben sie mit Dir gemacht? Erst in Einzelteile zerlegt und dann falsch wieder zusammengefügt, das konnte ja nicht gut gehen :-).
    Viel Spaß beim Pastetenbackkurs.

  5. Jetzt hör´ich grad das Lied von Marlene Dietrich dazu, auch wenn ich sie in der liebäugelnden Kuh nicht entdecken kann 😉 Die Milch nehm ich gern, das Cola können die Männer ruhig haben 😉 Ich wünsche dir einen fröhlichen Backurs und freue mich auf all die neuen Rezepte! 🙂

  6. Ein Stück Schwanz der Kuh ging vermutlich für 1 l Suppe drauf.

    Und so werden wir Frauen/Kühe gehalten: An der Kette. Mit Schloss ohne Personal, sondern mit Schlüssel. Hoffentlich küsst diese Kuh bald ein Frosch.

    Beeindruckendes Piercing – wie von der Kassafrau bei unserem Supermarkt. Muh!

  7. Den Ketten nach zu urteilen, scheint Lola eine Freundin etwas bizarrerer Vergnügungen zu sein. Eine SM-Kuh sozusagen.

    Um dem Pasteten-Kurs beneide ich Dich sehr. Gerade jetzt, wo ich in die nähere Vorbereitungsphase des Porkcampeintrete, könnte ich so einen Kurs wirklich gut gebrauchen.

  8. Hhhmmmm. diese Kuh ist ein anatomisches Wunder 🙂
    Wo findest Du immer wieder solche “ Schönheiten „?
    Pasteten -Kurs … ds ist bestimmt interessant. Ich freue mich schon auf Deinen Bericht und evtl. auf Rezepte.
    viel Spaß !

  9. Um die Nähe zu Luca Rosenblatt beneide ich Dich. Wünsche Dir sehr viel Spaß und sehr Pastenwissen, mit dem Du uns dann beglücken kannst!

  10. Wer kettet eine Kuh an, die nicht wegläuft und die niemand klauen würde? Und wenn schon, würde ihre Abwesenheit den Umsatz des Geschäftes eher steigern.

  11. Ich war mit Dir dieses Wochenende beim Pastetenkurs von Lucas und wurde von Cordula auf Deinen Blog aufmerksam gemacht. Hatte noch zuwenig Zeit mich umzusehen, werde das aber in den nächsten Tagen sicher noch tun. Auf jeden Fall macht es Freude zu sehen, wie Du geniesst und andere Mitmenschen mit deinem Erlebten daran teilhaben lässt. Ich wünsche Dir viel Erfolg mit diesem Blog und ev. sehen wir uns wiedermal bei Lucas. Liebe Grüsse von Rolf

  12. @Nathalie: wills versuchen, das eine oder andere noch zu posten.

    @Heidi, die II.: wer sich ein Gruselkabinett ansieht, muss sich nicht wundern, wenn grausliche Bilder gezeigt werden.

    @Heidi: bin ohne Begleitung gegangen, hoffentlich findet sich Frau L. ohne mich in der Küche zurecht 🙂

    ultraistgut: Nach meinen Beobachtungen in den Ferien hat jede Kuh ein Euter.

    @Charlotte: Danke, beim zerlegen und wiederzusammensetzen können halt Fehler unterlaufen.

    @Elisabeth: wenn man(n) ihr tief in die Augen blickt, sieht man(n) die Marlene.

    @the rufus: ich verstehe überhaupt nicht, warum die Bauern ihren Kühen keine Hosen anziehen. Eine Kuhfladenfreie Landschaft wäre doch sauberer anzusehen.

    @entegut: kluge Frauen tragen den Schlüssel zu ihrer Kette in ihrer Handtasche.

    @Arthurs Tochter: und da kaufst Du ein ?

    @Marquee: in heissem Blutdampf wollet ihr schlachten ? ein interessantes Wochenende !

    @Petra: da gehts doch ohne Silikoneinlage.

    @bee: kein Milchshake ? wat fürn verruchtes Lokal !

    @Karin: ich habe eben ein Auge für Schönheiten 🙂

    @Claudia: eine treue Blogleserin kam aus Düsseldorf angereist, um auch mal an einem Rosenblattkurs teilnehmen zu können.

    @Erich: der Betrieb wird von einer Frau geführt.

    @Rolf: Danke ! Du bis ja auch Stammgast bei Lucas. Da ist die Chance für eine Wiedersehen gross.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.