Kulinarisches Gruselkabinett (4)

Gruselkabinett(4)_redc12 31_0023Delémont, Januar 2008

Hier sind die Steaks grösser als anderswo. Bis 700g schwer. Das sieht man dem Herrn an. Solche Steaks auf den Grill zu wuchten, stärkt den allgemeinen Habitus und insbesondere die Bauchmuskulatur. Man vergleiche mit dem Bäckergesellen, der letzte Woche hier seinen Auftritt hatte ! In diesem Haus führt ein Gourmand die Kochkelle und damit ist schon alles gesagt.

AddThis Social Bookmark Button

10 Kommentare zu „Kulinarisches Gruselkabinett (4)“

  1. Guten Morgen,

    Deine „Engadiner Nußtorte“ bzw. „Tuorta da nusch engiadinaisa“ war harte Arbeit gestern. Heute morgen bin ich mal gespannt auf der Ergebnis. Allerdings kann ich nicht wie vorgeschrieben 2 Tage warten, das halte ich nicht aus. :))

  2. Vor Jahren habe ich in den USA ein Steak von 1 Pfd gegessen, dazu gab es ein Salatbuffet und ein Buffet mit Backkartoffeln – mir tut heute noch der ‚Ranzen‘ weh 😉
    Am anderen Tag erzählte mir ein Kollege, dass es ‚unten am Fluss‘ ein Restaurant gäbe, bei dem sogar 2-Pfünder serviert würden.
    Gruß
    Ulli

  3. P.S. So, das 1. Stück von der Torte ist gegessen und ich muß sagen, LECKER.

    Passend dazu erzählte mir gerade meine „bessere Hälfte“, daß die Schweizer seit Jahrzehnten alte Munition in Bergseen deopinieren und jetzt mutieren die Fische. Gerade in der ZEIT gelesen.

  4. @BerlinKitchen: Du hast sie gebacken. Toll und Gratuliere !!!
    Was gräbt die Zeit denn für alten Mist aus, der hierzulande längstens totgekaut ist ? Haben wir schon Sommerflaute ? Das geschah vor Jahrzehnten und die Folgen sind ebenfalls schon seit Jahren bekannt.

    @ulliwp: Fleischeslust in Ehren, aber bei 200 g hört bei mir der Spass auf.

  5. Das bestärkt dann die Vegetarier…..

    Ich hoffe, Martin zeigt uns auch das Werk anstatt uns hier hungrig zu machen!!!!

  6. Robert,

    mir ist gerade beim photo-shooting des fertigen Kuchens ein Mißgeschick passiert, darf ich ausnahmsweise mal Dein Photo benutzen?!

    Vielen Dank,
    Martin

  7. @BerlinKitchen: kein Problem. in Flickr kannst Du noch andere Aufnahmen sehen die den Festplattencrash überlebt haben. Nimm was du brauchst. Ich sende Dir den link. lg.

  8. Was hat der Knabe eigentlich in der rechten Hand? Ein Blutdruckmessgerät???
    Und was sollen die Drähte und Schläuche? Wahrscheinlich kommt er grade aus der Klinik und hat sich ein paar Bypässe oder einen Stent legen lassen, damit auch in Zukunft die Teller und der Ranzen voll bleiben können?!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.