Kulinarisches Gruselkabinett (12)

Gruselkabinett (12)
Kapverdische Inseln, Februar 2008, erhalten von elettra.

Freundlich, das Bürschchen, lebensfroh, wie man dort halt so lebt. Leichte Küche, kein Fettwanst wie bei meinen Gruselköchen. Vielleicht ist es ja nur ein Hilfskoch, ein Commis. Erinnert mich an die Missionsnegerl in den Kirchen meiner Jugendzeit. Bei Einwurf einer Geldmünze haben die immer so freundlich und dankbar mit dem Kopf gewackelt. Je schwerer die Münze, desto stärker. Ein wertvoller, farbenfroher Neuzugang in mein Museum, Abteilung Raritäten und Frauen. Das ist kein Scherz. Ich frage mich, warum keine Köchinnen vor Restaurants stehen. In Ulrikes Küchenlatein sind derzeit weitere Gruselköche zu bewundern. Ausschliesslich Männer.

AddThis Social Bookmark Button

6 Kommentare zu „Kulinarisches Gruselkabinett (12)“

  1. Nettes Kerlchen, aber ein kleines Bäuchlein wölbt sich dennoch unter seiner roten Schürze, dort würde ich auch mal einkehren. 8)

  2. @ultraistgut: das zähle ich noch lange nicht unter die Kategorie „Bäuchlein“.

    @Ulrike: mach ich schon lange, ohne Erfolg, eine flache Serviererin, das wars.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.