22 Kommentare zu „In den Mund gelegt (8)“

  1. Bi sonere nätte Hilf in natura, isch d’Gfohr, dass schluss emänd öbbis aabrennt > in dr Kuchi < doch erheblich grösser … Also d'Finger dervo! 😉

  2. Hoppla, welch ein heißes Gerät! Sehr gut ausgestattet, sicherlich in manchen Einzelteilen viel zu scharf zum Anfassen, aber alleine fürs Auge ist es ein Genuss. Diese Rundungen… hach! Auch, wenn es nicht ganz billig ist.

    Also die KitchenAid 😀

  3. Wo gibt es denn das Original? Und war da der Wunsch der Vater des Gedanken? :mrgreen:
    Das warnende „Rroooberrt“ bloß nicht überhören, sonst gibt das ein gefährliches (Küchen)leben… 😆
    Meiner Vorrednerin schließe ich mich lachend an – naja – irgend eine ökologisch wertvolle Papiertüte mit Augenschlitzen wird sich für den Notfall doch finden lassen. 😉
    Mein Wochenende fängt mal wieder gut an.
    LG Heidi

  4. @Nathalie: niemals, ich dachte eher an eine Küchenhilfe, die mir beim Schneiden der Schnittlauchröllchen zur Hand geht.

    @bee: meine Kenwood ist viel kantiger.

    @Heidi: nur das nicht, sonst schneidet sie sich noch in den Finger beim Schneiden der Schnittlauchröllchen.

    @Heidi, die II.: mein Beitrag ist als Anregung für Wirte gedacht, wie man ihre grässlichen Reklamegestalten durch erbaulichere Anblicke ersetzen könnte.

    @ultraistgut: halthalt, die Dame entspricht gar nicht meinen Präferenzen. Aber dass ich an ihr nicht vorbei gehen konnte, versteht sich ja…

  5. Hach, wenn das kein Angebot ist – und auch noch von der Konkurrenz. Auf Hilfe bei Küchenarbeiten würde ich mich da nicht unbedingt verlassen; die Dame müßte ja erst angelernt werden – noch mehr Arbeit! Besser, Du beherzigst Frau L.’s Warnung :-).

  6. In eine Küche passt die Dame nicht wirklich oder? Und wenn dann zum Zwiebel schneiden, Heulen inbegriffen :-)))

  7. Isch mi Biitrag zu däm doch eglai weneli spezielle Bild am/vom Morge ca. 4:20 dr Zensur zum Opfer gfalle ? Oder eifach im Räge versoffe ?

    1. Betrachtet me nit nur dr Tegscht uf em rosarote … Plakätli , so entdeckt me e Unzahl vo Härzli. Das isch sicher die höcheri Stuefe vo dr Farbelehr 😉

  8. Gibs zu, Du bist nur auf ihren Ferrari scharf! Kann ich verstehen. Frau L. nach der Operation auf das Motorrad zu lassen ist auch sehr leichtsinnig. Oder ist sie gar selber gefahren?

  9. Ach, Robert, die kann doch keine Schnittlauchröllchen schneiden, das machst du besser selbst! 🙂

  10. *lol* Endlich mal was Hübscheres als diese lüsternen Köche. Ich würde sie an deiner Stelle aber lieber nicht als Küchenhilfe engagieren. Es gibt nämlich auch Männer, die mit nacktem Oberkörper bügeln und dabei sehr attraktiv aussehen. Könnte ja sein, dass Frau L. sich dann so einen engagiert.

    P.S. Und ich glaube auch nicht, dass sie die Schnittlauchröllchen alle exakt gleich lang schneiden kann. Sie ist nämlich blond ;-))

  11. So ähnlich liefs bei uns zu Hause auch- mein significant other kam von der Arbeit heim und meinte: “ Du suchst doch dringend einen sous-chef-ich hätte da jemanden…“- so kam der Kater vor 10 Jahren ins Haus!

  12. Den Damenbart hat sie ja gerade noch herunter bekommen, aber den Schnittlauch schneidet sie wahrscheinlich mit ihrer Nagelschere …

  13. @Charlotte: wenn sie nicht schnittlauchgeeignet ist, dann halt für Tipparbeiten.

    @Johannes: niiiicht ? 🙂

    @Basler Dybli: rosa gabs nur mit Herzchen. Dein Kommentar wurde von Askimet gesperrt, dabei war der Text viel harmloser als mein Bild.

    @Poulette: Richtig vermutet. Es handelt sich um die wohlbehütete Freundin eines Motorenfriseurbetriebes. Sie darf nur bei Sonne und bei vorhandenen Occasionsangeboten rassiger Schlitten rausstehen. Mindestens 10 mal musste ich den Betrieb aufsuchen, bis ich ein Foto von der Dame machen konnte.

    @april: Männer die gleichzeitig bügeln und kochen können, sind doch eher selten. Daher droht keine Gefahr. Bei Blondinen sind Männer grosszügig, was die Länge der Schnittlauchröllchen angeht.

    @duni: gegen ein blondes Tigerkätzchen hätte ich nichts einzuwenden.

    @the rufus: dafür kann sie Motorräder frisieren.

  14. *lach* Und sie braucht ein Schürzerl, damit nix kaputt gehen kann! 😉 Hoffentlich ist kein Schürzenjäger bei dir im Team…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.