Frühling

Frühling 0_2011 02 04_2230

Der Frühling naht mit Brausen, er rüstet sich zur Tat…

wenigstens im Kochtopf.

18 Kommentare zu „Frühling“

  1. Das isch iiberus glunges Photeli zum Thema Kochfriehlig !
    Es kennt sogar als Vorboote fir die kommendi Art’42 aaneheebe.
    I wynsch dir/Eych e scheens Wuchenänd.

  2. Es wundert mich nicht, dass du bei deinen Kochkünsten soviel Kochlöffel brauchst. Einen für gebratens Rindfleisch,einen für gekochtes, einen für gehacktes, einen für geschnetzeltes Schweinefleisch, einen für faschiertes Geflügelfleisch, einen für Pasta, einen für Risotto, aber nicht für Meeresfrüchterisotto. Dafür gibts dann wieder einen anderen…
    🙂
    Schick! Macht echt Lust auf Frühling…und KOCHEN!!!!

  3. Der Botaniker strahlt: früh im Jahr schon blüht der Schweizer Moosfarn, dessen Variante Selaginella helvetica liguliformis L. farbenprächtig das Herz des Betrachters anrührt.

  4. Im Gegensatz zu Tulpen und Narzissen hält dieser Frühlingsstrauß wenigstens etwas länger als ein paar Tage. Toll!

  5. @Basler Dybli: Danke, ein Bild von der Muba.

    @Sabine: am WE koche ich, da bleibt die Küche kalt.

    @Magdi: nein, ich hab es auch nicht gefunden.

    @Frau Kampi: sind nicht meine, die hab ich an einer Messe fotografiert. Ich besitze nur ein paar Holzlöffel… und so ist es auch mit meinen Kochkünsten 🙂

    @bee: der Botaniker irrt: bei Selaginella helvetica liguliformis L. sind die Blätter ganzrandig. Meine Pflanzen gehören eindeutig zur Gruppe der Hypogynischen Monopetalen. Quelle: Excursionsflora der Schweiz, A. Gremli. E. Wirz-Verlag, 1896. (ich heisse ja nicht von Guttenberg)

    @Andrea: google mal unter Kochlöffel Silikon bei den Bildern.

    @Rosa: 🙂

    @Ute-S: nur immer täglich das Wasser wechseln.

    @Turbohausfrau: Hier ist zwar auch neblig, aber bis zu den Kochlöffeln sehe ich noch.

  6. Einmal wollte ich ins Kraut schießen – und gleich daneben! Das muss ich mir hinter die Löffel schreiben 😀

  7. Rosen, Tulpen, Nelken,
    Alle drei verwelken.
    Stahl und Eisen bricht –
    Kunststofflöffel nicht.

    Aber hier oben gilt leider immer noch:
    „Der Winter ist ein rechter Mann,
    Kernfest und auf die Dauer …“ 😦
    Nix mit kunterbunt. Er hat was hinter die Löffel verdient.

  8. Oh, wunderhübsch! Im Kochtopf und in der Bestecklade 🙂
    Ich hab auch ein paar so schöne, bunte Löffel – und hab erst gestern wieder daran gedacht, aber das ist eine andere Geschichte… 🙂

  9. @bee: auf Plastik hält die Schrift aber nicht lange !

    @anglogermantranslations: Die Unvergänglichkeit der farbigen Kochlöffel wird der Menschheit noch Probleme bereiten. Kochlöffel allüberall. Im Wasser, in der Erde, in der Luft. Was den Winter betrifft, würde ich gerne tauschen.

    @Elisabeth: im Dunkeln der Bestecklade kommen sie gar nicht zur Geltung. Das sind Lichtlöffel 😉

  10. Ich mag solche bunten Blumensträuße … ooops, Koch- und Backlöffel. Ich habe allerdings einen hölzernen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.