Freitagstexter: Siegerehrung ohne Kuss

freitagstexterpokal

Eine schwierige Runde. An Heiratsanträgen und liebestollen Radfahrern wollten sich nur wenige die Finger verbrennen. Aus eigenem Erleben weiss ich zu berichten, dass ich mich über den Kommentar von Micha gefreut hatte, denn die wollte einen Kuss von mir einfordern. Sofort. Was wiederum Frau L. missfiel, und das auch sofort: Du Esel, die meint doch nicht du, also dich, sondern sie meint mit du ihn, den auf dem Foto!.….. Also nicht mich, sondern den, der Rad fährt? Alles klar. Wie man sich doch an Personalpronomen irren kann.

Hier nochmals das Bild:

httpwww.flickr.comphotosgeghege5784292538

Gefallen hat mir Baslerdybli (ausser Konkurrenz) mit:
„Giro d’amore“. Treffender kann man die Szene nicht beschreiben.

Silber geht an den bloglosen hubbie mit:
„Fahr mal einen Achter Guido, dann gibt es noch einen Bacio auf die andere Wange“

Bei Gold war sich die Jury uneinig. Ich gab meine Stimme -ungeküsst- für Micha vom Blog grain de sel:
„Wenn ich nicht sofort einen Kuß von dir bekomme, drehe ich am Rad…“

Dagegen erhob Frau L. Einspruch und votierte für den Herrn bee vom Blog zynaesthesie mit:
„Im letzten Augenblick hatte sich Georg qualifiziert fürs Hoch-Zeitfahren“

Patt.

Also musste das Los entscheiden: Gewinnerin ist Micha, die sich damit den Gewinn (den Pokal, um die Sache klar zustellen) nach Frankreich holt.

wpid-freitagsnexter_256

Gratulation zum Gewinn und auf Wiederlesen in der nächsten Runde am Freitag, 30. September 2016 im Blog Grain de sel

6 Kommentare zu “Freitagstexter: Siegerehrung ohne Kuss”

  1. Also die französischen *bises* zur Begrüßung können wir austauschen, mit Frau L. und dem Habib an der Seite. Keinerlei drohendes Gerangel. Allerdings lieber ohne Rad… 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.