Pause wegen Basler Fasnacht

venezia_redc2008

Blogpause bis Samstag, 16. Februar. Wir ducken uns, halten uns die Ohren zu. Wir wohnen mitten drin. Schlafen, Denken oder Schreiben sind, wie jedes Jahr, nicht mehr möglich. Foto: Eines der Schaufenster des Basler Puppenmuseums. Nein, wir sind nicht in Venedig.

AddThis Social Bookmark Button

11 Kommentare zu „Pause wegen Basler Fasnacht“

  1. @Bolli: Hier sagt man am Besten gar nichts und schweigt. Sonst droht fasnachtlange Aechtung wegen Verletzung irgendwelcher fasnächtlichen Gesetze. Hier tickt der Humor anders.

  2. Ich freu mich schon seit der letzten Basler Fastnacht auf diese Kommentare von Herrn Lamiacucina!!! Ich mag diese Art von Humor und bin mir ehrlich gesagt, nicht sooo sicher, ob er nicht doch ganz dolle mit macht… ;-)! Wer solch hintergründig tiefsinnigen Witz – auch bei der Schreibe in seinem Blog! – besitzt, gehört doch eigentlich in die Bütt!

  3. @ultraistgut: dann doch lieber Ostsee, da brauche ich aber noch 20 Jahre Training. Hinterherlaufen macht keinen Spass 🙂

    @Osteria: scharfsinnige Überlegung. Fast ertappt.

    @elettra: Du bist doch schon halb auf den Kapverden mit dem notebook am Meer sitzend und schaust Dir Kochblogs an. Verstehe ich nicht !

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.