Irisblüte in den Meriangärten

Irisblüte 20170525_143820

Mitten im nebligsten Wintermief besuchte ich die Meriangärten. Und versprach, wiederzukommen, wenn die Iris blühen. Mehr über die Geschichte der Gärten ist hier beschrieben.

Zwischen Villa Merian und Vorder-Brüglingen ruhen im Boden die Zwiebeln von rund 2000 zumeist historischen Sorten Iris. Helene von Stein-Zeppelin hatte sie in ihrer Staudengärtnerei im badischen Laufen in den 1920er Jahren zusammengetragen. Während der Kriegsjahre war die Gärtnerei gezwungen, die Irispflanzung unterzupflügen und stattdessen Kartoffeln anzubauen. Frau von Stein-Zeppelin gelang es jedoch, von jeder Sorte ein paar Exemplare zu retten und sie in kleinen Hausgärten verteilt unterzubringen und so zu verstecken. Nach Kriegsende und der Entdeckung, dass Leben nicht nur aus Kartoffeln bestehen darf, baute die Gräfin ihre Sammlung neu auf. 1969 verschenkte sie ihre Iris nach Brüglingen, wo sie im Mai und Juni blühen.

Irisblüte 20170528_104901

Irisblüte 20170528_105037

Irisblüte 20170525_143458

Irisblüte 20170528_105001

Irisblüte 20170528_104839

Irisblüte 20170525_143544

Meine Favoriten hab ich jedoch im Kräutergarten gefunden: Die Schlafmützchen, eine Mohnart (Escholzia californica). Nicht nur weil der Name zu mir passt, auch weil sie so viel bescheidener aussehen.

Irisblüte 20170525_142454

Die Meriangärten bieten jedoch zu jeder Jahreszeit weit mehr als nur die Irissammlung. Natur. Erholung.

Irisblüte 20170528_105939

25 Kommentare zu “Irisblüte in den Meriangärten”

  1. Oh, wie schön! Ich bin grosser Fan von schön angelegten Blumengärten und Parks. Einen Irisgarten habe ich noch nie gesehen. Dabei fällt mir grad Hermann Hesses Märchen «Iris» ein, wie Anselm als Kind in den Blütenkelch schaut und doch darin förmlich verliert.

    1. ein Park oder Landschaftsgarten ist schon etwas anderes als die 4 Meter Bauabstand zum nächsten Nachbarn. In Häuschenverbauten Zonen gibts praktisch keine richtigen Bäume mehr.

  2. Sehr geehrter Hr. Sprenger

    Wissen Sie überhaupt aus was der Rohstoff für Körperpuder besteht? Es sind die im Juni gesammelten, geschälten und getrockneten Wurzeln des Iris. In unserem Tal bei Soave/VR war es noch bis in die 60er Jahre, zusammen mit den Kirschen und den Seidenraupen im Frühjahr, ein willkommener Zustupf am Einkommen. Die Wurzeln wurden aufgefädelt und vor die Fenster zum trocknen aufgehängt. Die Iris dient bis heute zur Befestigung der Hänge: Hier blühen sie anfangs Mai.

    1. als ehemaliger Drogist weiss ich, dass Iriswurzeln in alten Rezepten als stärkehaltiger Zusatz verwendet wurden. Heute kaum mehr. Heute werden wohl auch die Seidenraupen verschwunden sein. Wenigstens sind uns die Kirschen geblieben.

  3. Schön, dass du dein Versprechen wahr gemacht hast und wiedergekommen bist – noch schöner ist aber, dass du diese Blütenpracht mit uns teilst! 😀

    Danke dafür und einen schönen Sonntag für euch.
    Liebe Grüße Eva

  4. Jetzt weiss ich, was ich neulich in Basel versäumt habe. Muss ich halt nächstes Jahr wieder kommen. Danke für die wunderbaren Bilder und einen schönen Sonntag.

  5. ja sehr schöne Bilder, aber mir fehlt ein wenig die jugend, wir haben doch alle auch Kinder, die würden sich langweilen, weil halt nur für ältere, ich finde du kannst auch jünger sein

    1. die Jugend hat hinten beim See ihr Refugium: Spielplätze, Kinderwagen, Dynosaurier, Rutschen und Karussel. Dort beschleunige ich meine Schritte und langweile mich lieber im ruhigen Teil des Parks 😉

  6. Wie verschwenderisch und zugleich einförmig sehen doch Rosarien aus. Und wie unschuldig die Lilien, die nur dem richtig aufmerksamen Gärtner blühen 😉

  7. „Schlafmützchen“ ich wollt auch so ein Mützchen mit dem Blick fürs Wesentliche wie Sie sein. Immer wieder befruchtend hier zu verweilen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s