Gefüllte Kohlrabi

Andy von Lieberlecker feiert heute sein 10-Jähriges Jubiläum: herzliche Gratulation. Unter andern bin ich eingeladen, etwas aus seinem Blog nachzukochen. Das tue ich gerne, weil ich seinen Blog mag. Zumal ich bei ihm ein Rezept von Alain Passard fand, das ich noch nicht kannte: Gefüllte Sellerietartes mit Meerrettich. Leider auf instagram, das ich dafür wieder extra reaktivieren musste. Löschen kann man ja nichts mehr. Was einem da an Werbung zugemutet wird, ist einfach unglaublich.

Andy verwendete Kohlrabi (chou-rave) statt Knollensellerie (célerie-rave); eine Entscheidung, die bestimmt auch Maître Alain Passard gefallen würde. Da mir die gemischten Kräuter für die Füllung fehlten, ersetzte ich sie durch ein wunderbares schmeckendes Unkraut, das in jedem Garten Mitteleuropas gedeiht: Cardamine hirsuta L., (behaartes Schaumkraut oder Springkraut) gesammelt von Frau H.. Im Geschmack erinnert es an  Gartenkresse, enthält Senföle, viel Vitamin C und Mineralstoffe. Passend zu Meerrettich.

Zutaten und Zubereitung

Menugang für 4 Personen

2 mittelgrosse Kohlrabi
1 Lauchstange
1 Schalotte
gemischte Kräuter (L.: eine grosse Handvoll Springkraut)
frisch geriebener Meerrettich
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Abrieb einer Bio Zitrone
Parmesan, frisch gerieben

4 EL Gemüsejus (Le Saucier)
weisser Portwein
Butter

(1) Kohlrabi schälen, an den Polen Standflächen abschneiden, dann die Kugel halbieren. Aus den Hälften mit Hilfe eines Messers und einem Pariserlöffel gleichmässig dünne Körbchen aushöhlen. (Gegen das Sonnenlicht halten, dann sieht man leicht, ob sie perfekt gelungen sind), salzen und pfeffern. Offene Seite nach unten auf ein Dampfsieb legen und 8 Minuten bei 100°C garen. Jus auffangen und beiseitestellen
(2) die Kohlrabiabschnitte, den Lauch und die Schalotte fein schneiden und mit etwas Olivenöl in einer Pfanne 10 Minuten schmoren. Frisch geriebenen Meerrettich und die gehackten Kräuter bzw. Unkräuter sowie den Zitronenabrieb daruntermischen. Abschmecken mit Salz und Pfeffer.
(3) die Kohlrabi Förmchen mit der Masse füllen. Darüber etwas abgeriebene Zitronenschale, eine Umdrehung aus der Pfeffermühle und frisch geriebenen Parmesan geben
(4) im auf 180° C vorgeheizten Ofen 35 bis 40 Minuten backen.
(5) Aus dem aufgefangenen Kohlrabifond mit 4 EL Gemüsejus, einem Schuss weissem Portwein und Butter ein kleines Sösschen montieren.

22 Kommentare zu „Gefüllte Kohlrabi“

  1. Hallo Ihr lieben Leute von lamia, ich habe hier eine Anmerkung: Als ich „Springkraut“ zu diesem tollen Gericht gelesen habe, viel mir als Imker sofort das drüsige Springkraut ein, weil die Honigbiene super gerne dieses befliegt! Ich könnte mir vorstellen, das einige Leser das mal so eben aufnehmen und drüsiges Spr. suchen und fälschlicherweise durch Verwechslung verwenden?? Ich weiss nicht ob drüs.Spr ungeniessbar oder giftig ist und wie es schmeckt!? Besser währe es, es würde eindeutig auf eine mögliche Verwechslung hin gewiesen! Im Moment wächst es noch nicht, aber ein paar Monate später kann man das Gericht ja auch kochen, Grüsse Nick

    1. wie zu Beginn meines Artikels erwähnt, spreche ich von Cardamine hirsuta L., (behaartes Schaumkraut oder im Volksmund vereinfachend Springkraut genannt, weil die Samen über 1 Meter weit herumgeschleudert werden.) Ausser der Gemeinsamkeit des Samenkatapultierens hat diese Pflanze jedoch nichts mit dem drüsigen Springkraut (Impatiens glandulifera Royle, Indisches Springkraut) zu tun und. Jene wird 1-2 Meter hoch. Cardamine hirsuta 7-30 cm hoch. Trotzdem sollte der Begriff „Springkraut“ eigentlich der Gattung „Impatiens“ vorbehalten bleiben. Die Samen und Blüten von Impatiens glandulifera sind ungiftig, doch wird vom Verzehr der Blätter abgeraten. LG

  2. Sieht das fein aus! Gestern habe ich Kohlrabipflänzchen ins Hochbeet gesetzt, jetzt müssen sie nur noch fleißig wachsen 🙂 Das behaarte Schaumkraut meine ich im Garten schon gesehen zu haben, dem habe ich aber bisher nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt.

  3. 🙂🙂🙂🙂🙂 behaartes Schaumkraut oder Springkraut, sagt Frau N., haben wir auch im Garten, gut zu wissen. 🙂🙂🙂🙂🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..